Im Bewusstsein, dass ALLES
über den innersten Kern allen Seins,
einem alles umfassenden GEIST,
miteinander verbunden ist, haben wir Menschen
die Freiheit und die Aufgabe, für eine Welt in Balance
ein Gleichgewicht zu gestalten, das

  1. die natürlich gewachsene und sich evolutionär weiter entwickelnde
    Basis allen Seins, die Biosphäre und unsere Umwelt schützt und erhält;
  2. ein friedliches, liebevolles MITEINANDER in einem würdevollen Leben
    in Sozialstrukturen ermöglicht, die von der "Goldenen Regel" geprägt sind;
  3. die materiellen Früchte menschlichen Forschens und kreativen Arbeitens
    in einer offenen, fairen und zugleich effizienten Weise
    allen Menschen zukommen lässt.

Dies bedingt … weiter auf zwei PDF-Seiten WERTE+VISION

Aktuelles

Fluchtursachen

auch an der Basis bekämpfen

Als Ergänzung von z. B. in Afrika staatlich vereinbarter Entwicklungs-Zusammenarbeit sowie auch – wo immer möglich – in sich entwickelnden Ländern, mit denen größere staatliche Zusammenarbeit nicht möglich ist. Es ist eine erprobte, erfolgreiche Methode, die auf Eigenmotivation von Menschen beruht. Sie war bei der Gründung der GIZ „übersehen“ worden.

PARADIGMA-WECHSEL

Dazu fehlte in Deutschland politische Ein- und Weit-Sicht – und/oder der politische Mut!

Wir haben die Wahl

Appell an politisch engagierte Menschen zur politischen Einmischung,
angeregt durch meine Streitschrift:
"Wir haben die Wahl: EINE Welt in Vielfalt – oder keine!"

 

30-65-80 Jahre Feier

Am Freitag, den 21. April 2017 hat unsere 30-65-80 Jahre Feier in Düsseldorf stattgefunden. Weitere Informationen hier als PDF und auf dieser Seite mit einer Video-Impression von der Veranstaltung.

 

Atman

Atman – Seele in den Augen

DENNOCH

Mein Leitwort, gewachsen in meiner Schulzeit. Später entdeckte ich und
zitierte DENNOCH in Deutsch aus "Quand-Même" – ursprünglich als "Anyway"
aus "Paradoxical Commandments", 1988, von Dr. Kent Keith.

Sinn des Lebens

Sinnsuche und erhaltene Schlüsselbotschaft zu Beginn meines "zweiten Lebens"
nach einem Erkenntnisschub durch Konfrontation mit der Armut und bewusst
erbetener geistiger Lenkung.

Spirituelle Vision

Vom GEIST in einer liebevollen, friedlichen und gerechten
EINEn Welt in Balance.
Von Dogmen und Extremismus befreite spirituelle Zukunftsvision.

weitere Videos >

Eindrücke aus Paris:

Einige Intellektuelle entdecken Spiritualität.
In der Aufklärung hatten sie den Geist vergessen.
Einzelne reden von Liebe. Der Staat macht Krieg gegen den Terror.
Paris lebt weiter mit Lebensfreude und gedämpfter Angst.
Weiterhin wird viel diskutiert und wenig konkret agiert.
Peter Hesse - Januar 2016

 

Weitere Neuigkeiten: www.solidarity.org/de/aktuelles.html